Rassismuskritische Erkundungen

Am 6. März sprach Prof. Dr. Paul Mecheril zum Thema „ Der Kampf um gesellschaftliche Ordnung und die Pädagogik – Rassismuskritische Erkundungen“. Mecheril konnte in seinem Vortrag deutlich machen, dass Rassismus als Praktik des Otherings und Selfings mit Rückgriff auf Bedrohungsinzenierungen Bestandteil gesellschaftlicher Praktiken ist, die der Sicherung von materiellen und symbolischen Ansprüchen dient. Der aktuelle Rassismus ist der Versuch, die in die Krise geratene Vorherrschaft zu stärken.

Der Vortrag kann in Kürze hier nachgehört werden.

Die nächste Veranstaltung der Ringvorlesung wird die Abschlussveranstaltung sein. Sie findet am Freitag, den 22. März 2019, im Waschhaus Potsdam (Schiffbauergasse 6, 14467 Potsdam) statt. Es referieren Murat Güngör und Hannes Loh zu dem Thema Vom Gastarbeiter zum Gangsta-Rapper? HipHop, Migration und Empowerment.

Werbeanzeigen